Rudi Steidle mit Lumpi
Gartenpanorama
Rudi_Steidle

Mooreiche - subfossile Skulpturen und Accessoires

Navigationsleiste
Startseite
Zimmer
Veranstaltungsraum
Poesien in Holz
Hofeigene Produkte
Kontakt
Impressum Impressum
Mooreiche sind Eichenstämme, die über Jahrhunderte oder Jahrtausende unter Luftabschluss in Mooren,
Sümpfen oder an Flussufern konserviert wurden. Die Gerbsäure des Eichenholzes verbindet sich mit den
Eisensalzen des Wassers, wodurch das Holz sehr hart wird, sich stark verfärbt und die für Mooreiche
typische tief dunkel braune bis schwarze Färbung annimmt. Mit Hilfe der Dendrochronologie ist eine
jahrgenaue Datierung der Mooreichen möglich.
Vor 20 Jahren hat Rudi Steidle auf einer seiner Wiesen in der Nähe der Aach Mooreichen gefunden. Das
Landesamt für Denkmalpflege in Hemmenhofen hat zwei der Mooreichen dendrologisch untersucht und
festgestellt: Rudi Steidles Mooreichen standen 1175 vor Chr. bis 1016 vor Chr. in Grasbeuren.
Animation Mooreiche
Mooreiche Stamm